Homöopathie

Begründer der Homöopathie ist der Arzt und Apotheker Dr. med. Samuel Hahnemann (1755-1843). Seine grundlegenden Gedanken über eine neue Heilmethode veröffentlichte er erstmals im Jahre 1810 in seinem Organon der Heilkunst.

Similia similibus curentur = Ähnliches möge durch Ähnliches geheilt werden.

Das Organon gilt auch heute, rund 200 Jahre nach der Erstveröffentlichung, noch als Basiswerk der Homöopathie. Homöopathische Arzneien werden aus pflanzlichen, mineralischen oder tierischen Extrakten gewonnen, potenziert (verdünnt), verrieben und dynamisiert (verschüttelt).

Körper, Geist und Seele sind im ständigen Informationsaustausch. Es fließen Energien, die für unseren Organismus lebensnotwendig sind. Wird diese Lebensenergie blockiert, erkrankt ein Mensch. Homöopathische Mittel können diese Blockaden lösen, damit die Energien zwischen Körper, Geist und Seele wieder frei fließen können. Die Homöopathie unterstützt die Selbstheilungskräfte und schubst quasi durch sanfte Impulse den Heilungsprozess an. Die Dauer bis zur vollständigen Gesundung, ist abhängig von der Lebenskraft jedes Einzelnen.

 

Die 3 Formen der Homöopathie

 

Organotrope

  • meistens akute Fälle, die einer späteren konstitutionellen oder miasmatischen Nachbehandlung bedürfen

  • Therapie nach Symptomen, Mittelauswahl entsprechend der bestehenden Symptomen

  • Einsatz auch von Komplexmittel

Konstitutionelle

  • der Homöopath versucht das Wesen des Patienten in seiner Ganzheit zu erfassen um ein homöopathisches Mittel zu finden

  • Aktivierung der Selbstheilungskräfte

Miasmatische (Miasma= Befleckung, Verunreinigung)

  • Behandlungsmethode für alle chronischen, wiederkehrenden oder hereditären (vererbten oder familiensystemischen Disposition) Erkrankungen

  • Heilung setzt hier an der Wurzel an, am Ursprung der Krankheit

  • deckt die Krankheit, die unter der Krankheit steht auf

  • die Krankheit kann erworben oder vererbt sein

  • miasmatischer Heilungsweg bedeutet: Der Weg nach Hause

 

Die homöopathische Behandlung

 

Die homöopathische Behandlung in meiner Praxis beginnt mit der Anamnese (Erfassung der kompletten Krankengeschichte). Dabei werden alle Ebenen des Menschen berücksichtigt: Körper, Geist und Seele. Danach entscheide ich individuell welcher Heilungsweg angezeigt ist.

 

Der Schwerpunkt in meiner Praxis liegt auf der Miasmatischen Homöopathie. Diese ganzheitliche Therapieform durfte ich bei der wunderbaren Frau Dr. Rosina Sonnenschmidt erlernen.

Diese ursächliche und ganzheitliche Betrachtungsweise chronischer Krankheiten hat mich schwer beeindruckt. Ich bin immer wieder aufs Neue fasziniert, was die Miasmatik doch für tolle Möglichkeiten aufzeigt. Allerdings erfordert der Heilungsprozess, je nach Schweregrad der Erkrankung, Zeit.

Eine der Grundvoraussetzung dieser Therapie ist die Bereitschaft des Patienten, selbst etwas für seine Heilung zu tun, seinen Konflikt - durch den er krank geworden ist - anzuschauen und „neue“ Wege zu gehen.

Homöopathie
Homöopathie
Homöopathie
Homöopathie

© 2020 Via Naturalis